SodeG - Auswertung durchschnittlicher Zahlungen der letzten 12 Monate

Mit dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) hat die Bundesregierung beschlossen, zum Schutz der sozialen Dienstleister eine Regelung zu schaffen, nach der diese Zuschüsse beantragen können, sofern sie am 16.03.2020 mit dem jeweiligen Jugendamt in einem Rechtsverhältnis standen und nun ihre Bereitschaft erklären, Ressourcen zur Bekämpfung der Coronakrise zur Verfügung zu stellen. Die Zuschüsse sollen auf Basis der durchschnittlichen Leistungen der letzten bis zu 12 Monate berechnet werden und dürfen 75% des Ausgabendurchschnitts nicht überschreiten.

Ungeachtet dessen, wer in den jeweiligen Verwaltungen die SodEG-Anträge bearbeitet und mit welchen Regeln konkrete Zuschüsse berechnet bzw. ausgezahlt werden, kann man mit den in PROSOZ 14plus in der Buchhaltung angefallenen Daten zumindest schon mal ermitteln, wie hoch der mtl. Ausgabendurchschnitt der letzten 12 Monate je Anbieter war.

Die hier verfügbare MIS-Auswertung ermittelt der Einfachheit halber den Durchschnitt

  • aus dem Abrechnungszeitraum von März 2019 bis Februar 2020
  • in einer zweiten Variante von April 2019 bis März 2020.

Maßgeblich ist dafür das "Abrechnung bis"-Datum. Fielen in dieser Zeit nicht in allen Monaten Auszahlungen an, wird der Durchschnitt nur auf der Basis der Monate mit Auszahlungsbeträgen ermittelt.

Die monatlichen Summen werden ebenfalls ausgegeben, damit man ablesen kann, ob ggf. starke Schwankungen in den Ausgaben vorkamen oder ein bestimmter Monat nur dabei ist, weil ein geringfügiger Nachzahlungsbetrag in einem auslaufenden Einzelfall gezahlt wurde. Außerdem ist davon auszugehen, dass für die letzten Monate (Februar, März 2020) noch nicht alle Anbieter eine Rechnung gestellt und Zahlungen erhalten haben. Es kann deshalb u.U. zu empfehlen sein, in diesen Fällen den Durchschnitt auf andere Weise als oben beschrieben manuell zu berechnen.

In dem Paket stehen drei Formate zur Auswahl:

  • Ausgaben je Anbieter 
  • Ausgaben je Anbieter und Hilfeart
  • Ausgaben je Einzelfall und Hilfeart 

Die Downloads sind in ZIP-Archive gepackt.

 

mismssql-sodeg.zip (mit Datei sodeg-mssql.dat für MS SQL Server)

 

misora-sodeg.zip (mit Datei sodeg-ora.dat für Oracle)

 

 

Eine ggf. noch ausgefeiltere Methode bietet die Firma Prosoz in Ihrem Newsletter "PROSOZ FAQ #5295: Informationen zum Sozialschutz-Paket" an, diesen sollten alle Kunden erhalten haben. Sie können sich bei Bedarf beim Prosoz-Support Unterstützung holen.

 

Bitte beachten Sie vor dem Download von MIS- oder SQL-Auswertungen die Grundsätze für die Nutzung von Auswertungen.


Drucken   E-Mail